Drei brennende Autos in Geesthacht, Polizei vermutet Brandstiftung

24. Mai 2017 | Von | Kategorie: News

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind in Geesthacht auf einem Parkplatz im Kreis Herzogtum Lauenburg mehrere Autos abgebrannt. An der Einsatzstelle auf einem Parkplatz an der Beethovenstraße standen bei Eintreffen von der Feuerwehr gegen 0:20 ein Ford und zwei Kleintransporter in Flammen. Beinahe wären auch zwei weitere Autos von den Flammen eingefangen worden. Sie konnten aber von den Anwohnern in Sicherheit gefahren werden, bevor auch diese Autos brannten. Die Feuerwehr hat zwei Atemschutztrupps mit zwei Stahlrohren eingesetzt und sie konnten den Brand so schnell wie möglich unter Kontrolle bringen. Allerdings zogen sich die Nachlöscharbeiten einige Zeit hin. Dies erklärte Anja Obermüller, Gruppenanführerin des eingesetzten Hilfleistungs-Löschfahrzeugs. Es wird sich nach Angaben der Polizei hier um eine Brandstiftung halten. Die Polizei Fahndet ab jetzt dauerhaft mit mehreren Streifenwagen nach möglichen Brandstiftern. Der Schaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

 

Von Nico

Schreibe einen Kommentar