Russischer Botschafter in Ankara erschossen

21. Dezember 2016 | Von | Kategorie: Arbeit & Soziales, Medien, News

Der russische Botschafter Andrej Karlow ist bei einem Attentat in der türkischen Hauptstadt Ankara getötet worden. Auf einer Kunstausstellung schoss man ihn von hinten nieder. Der Bürgermeister von Ankara Melih Gökcek teilte inzwischen mit, bei dem Angreifer handele es sich um einen türkischen Polizisten. Gökcek nimmt an, das Attentat ziele darauf ab, die wieder aufgenommenen Beziehungen zwischen der Türkei und Russland zu stören. Nach dem Attentat informierte Präsident Recep Tayyip Erdogan seinem russischen Kollegen Wladimir Putin über die ersten Ermittlungsergebnisse. Das türkische Außenministerium betonte in einer Stellungnahme, man werde nicht zulassen, dass der Anschlag einen Schatten auf die türkisch-russische Freundschaft werfe. EU-Außenbeauftragte Frederica Mogherini schrieb dem russischen Außenminister Sergej Lawrow: „Ich war zutiefst erschüttert, von dem unfassbaren Angriff auf Botschafter Andrej Karlow heute Nachmittag in Ankara zu hören.“

Von Dion

Schreibe einen Kommentar