Bewerben für Werkstatt der Engel

16. November 2016 | Von | Kategorie: Arbeit & Soziales, Freizeit, Lokales

Lebendige Krippe, Weihnachtslieder, Punschduft und dazu zahlreiche Kunsthandwerker: Die „Werkstatt der Engel“ öffnet vom 24. bis 27. November (Do. 11-19 Uhr, Fr. und Sa. 10 bis 19, So. bis 18 Uhr) im und ums Schloss wieder ihre Pforten – mit netten Engeln und in gewohnter Qualität, wie Organisator Marcus Gutzeit verspricht. Insgesamt kommen nun zur „Werkstatt der Engel“ rund 50 Aussteller. „Einige Bekannte aber auch viele Neue sind dabei wie die Küstenzwerge mit Kinderkleidung und Taschen, die Papierkünstlerin ‚das weiße Blatt und ein Schmied beispielsweise, der auch Vorführungen und Mitmachaktionen für die Kinder bietet“, sagt Claudia Schadwinkel vom Organisationsteam. Auch der Parkplatz am Schloss, auf dem derzeit immer noch die Rückbauarbeiten der Landesgartenschau stattfinden, wird bis zum ersten Adventswochenende für die Veranstaltung zur Verfügung stehen. Nach der Veranstaltung ist der Parkplatz öffentlich nutzbar – dann allerdings mit Parkscheibe für zwei Stunden. Einige Zusagen von Musikern stehen noch aus, teilt Christiane Tesnau mit, zuständig für die Engel-Organisation. Feststeht jedoch: Freitag können Kinder von 14.30 bis 17.30 Uhr in der Alten Schlossküche basteln. Am Sonnabend und Sonntag sorgt ein Chor auf dem Gelände für vorweihnachtliche Stimmung. Lichtkünstler Stefan Teichmann illuminiert das Schloss extra für die Veranstaltung mit besonderen Sternenbildern. hilfsbereite Engel weisen den Weg. Wer selbst mitwirken möchte, kann sich noch als Maria und Josef bewerben, die in der lebendigen Krippe im Schlosshof gastieren. Auch Online kann man sich bewerben.

 

Von Michelle

Schreibe einen Kommentar