Azubi-Schüler Projekt der Wilhelm-Wisser-Schule

2. März 2016 | Von | Kategorie: Lokales, Schule

 

Die Präsentation des Projektes ,,Azubi-Schüler“ war eine sehr informative Werbeveranstaltung verschiedener Firmen. Unsere Wilhelm-Wisser-Schule hat seit dem Schuljahr 1999 ,,Azubi-Schüler“ im Programm. 14 Schüler bildeten mit ebenso vielen Auszubildenden Teams und begleiteten sie jeweils zwei Tage lang durch ihre Berufswelt. Die Sana-Klinik, die Sparkasse Holstein, Süverkrüp-Ahrendt, Timber Tec, die Stadtverwaltung Eutin, die Polizei und Kendrion Kuhnke öffneten ihre Türen und gewährten Einblick in Inhalte und Strukturen des Azubi-Alltags. Anschließend war es an den Teilnehmenden, eigenständig eine Präsentation zu konzipieren, die unter anderem vor den Mitschülern vorgetragen wurde. In einer Theaterszene trafen die Akteure der ersten Präsentationsrunde aufeinander. Anschließend relativierte das Team der Stadtverwaltung in einem munteren Vortrag mit anschließendem Quiz das Vorurteil vom trockenen Bürojob. Jessica Polok und Luisa Guderjan aus der 9a haben das Rathaus an ihren zwei Praxistagen auch so erlebt. ,,Für uns war alles komplett neu, wir hatten vorher keinen wirklichen Einblick. Gelangweilt haben wir uns überhaupt nicht“, berichtete Jessica in einer Pause, und Luisa ergänzte: ,,Wir waren in den verschiedenen Abteilungen, auch auf dem LGS-Gelände und wir hatten super Auszubildende“. Auch Marlow Deckert, der mit der erkrankt fehlenden Zoey Oldach die Polizeischule kennenlernen durfte, erzählte von seinem Besuch. Anschließend konnten sich die Zuschauer noch ausgestellte Anschauungsobjekte wie Handfesseln oder eine Dienstwaffe ansehen. Thore Ewert und Arne Oldörp schnupperten bei Kendrion Kuhnke in den Werdegang eines Elektronikers beziehungsweise Mechatronikers hinein. Einer der Azubis war ein ehemaliger Schüler der Wilhelm-Wisser-Schule. ,,Es sind immer wieder ehemalige Schüler dabei“, berichtete Birgit Rascher. Sie ist von Anfang an in das Projekt eingebunden, das zum 17. Mal läuft.

Von: Dion

Schreibe einen Kommentar