Gesundheitsgefährdende neue Haushaltsgeräte

20. Januar 2016 | Von | Kategorie: Arbeit & Soziales, Freizeit

Bei der ersten Inbetriebnahme verströmen viele Haushaltsgeräte einen unangenehmen Geruch, diese Ausgasungen können auch krank machen. Zu sogenannten Ausgasungen kann es kommen, wenn sich Bauteile, Dämm- und Isolierstoffe oder Oberflächenbeschichtungen über eine bestimmte Temperatur erwärmen. Dann wabern Gase aus Klebstoff und Flammenschutzmitteln manchmal auch Weichmacher durch die Räume. Es kann in einigen Fällen aber auch nur Wachs von Abdichtungen sein, das sich verflüchtigt. Meist bestehen die Ausgasungen aus organischen Verbindungen wie Benzolen oder Phenolen oder auch Formaldehyde. Die sind nicht ungefährlich, besonders nicht wenn mehrere Haushaltsgeräte gleichzeitig ausgasen.

 

Von Benjamin Herlitz

 

Schreibe einen Kommentar