Im Labyrinth des Schweigens

16. Dezember 2015 | Von | Kategorie: Arbeit & Soziales, News, Schule

JGParty15

In der letzten Novemberwoche waren viele Neuntklässler im Rahmen der Schulkinowoche im Film „Im Labyrinth des Schweigens’’. Es dreht sich um einen jungen Mann namens Johann Radmann, der seit kurzem Staatsanwalt ist und sich zuerst nur um Verkehrsdelikte kümmern muss. Eines Tages kommt ein Journalist in das Gerichtsgebäude und sorgt für Aufruhr. Ein Freund des Journalisten hat einen Lehrer als ehemaligen Auschwitz-Wärter erkannt, aber keiner der Anwälte will seine Anzeige aufnehmen. Obwohl er dazu nicht befugt ist, beschäftigt Radmann sich mit dem Fall. Er stößt auf Verdrängung und Verleugnung. Die einen haben von Auschwitz noch nie gehört und die anderen wollen es so schnell wie möglich vergessen. Nur der Generalstaatsanwalt Fritz Bauer unterstützt ihn. Radmann stürzt sich vollends in seine Aufgabe und setzt alles daran herauszufinden, was damals passiert ist. Er durchforstet Akten, befragt Zeugen und sichert Beweise. Da er sich so in den Fall hineinziehen lässt, wird er für alles andere blind. Johann Radmann gerät auf der Suche nach der Wahrheit immer tiefer in ein Labyrinth aus Schuld und Lügen, doch was er schließlich ans Licht bringt, verändert das Land für immer.

Von:Dion

Schreibe einen Kommentar