Neue Pille soll das Altern verlangsamen

11. Februar 2015 | Von | Kategorie: News

Auf der ganzen Welt forschen verschiedene Wissenschaftler seit Jahrhunderten an neuen Methoden im Kampf gegen die Sterblichkeit. Es wurden in den letzten Jahren und Monaten einige dieser Forscher und Institute unter die Lupe genommen. Basierend auf der Erforschung des Botenstoffes „NAD“, der laut namenhaften Wissenschaftlern für das Altern von Zellen verantwortlich sein soll, sind zwei US-Amerikaner nun dabei eine neue Pille gegen das Altern auf den Markt zu bringen. Die Ergebnisse an Labormäusen sind bislang recht positiv ausgefallen.  Alte Mäuse wurden plötzlich wieder aktiv, jedoch noch nicht an Menschen. Dies soll sich mit der Einführung der Pille gegen den Tod tatsächlich ändern. Vieles deutet darauf hin, dass die Pille nun wirklich funktionieren könnte.

Um den hohen Anforderungen für Medikamente in Staaten wie den USA zu umgehen planen die Unternehmer stattdessen die Pille als Nahrungsergänzung zu vermarkten. Für knapp 50$ pro Monat soll die Pille gegen das Altern im Abo vertrieben werden. Jedoch ist es nicht zu denken, dass von diesen Unternehmern noch weitere „unnötige“ Pillen auf den Markt kommen.Das Ersetzen des Botenstoffs NAD ist laut Nir Barzilai, Direktor des Institute for Aging Research am Albert Einstein College of Medicine in New York, eines der vielversprechendsten und spannendsten        Entwicklung im Kampf gegen die Sterblichkeit.

Und nur der Einsatz der Pille über mehrere Jahre und Jahrzehnte kann zeigen, ob die Hoffnungen gerechtfertigt sind. An Mäusen waren die Tests  jedenfalls erfolgreich.

 

 

Von Jacky Kross

Schreibe einen Kommentar