Der Anschlag auf Charlie Hebdo

4. Februar 2015 | Von | Kategorie: Medien, News

Der Anschlag auf Charlie Hebdo ist ein islamistisch motivierter Terroranschlag, der am 7. Januar 2015 auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo in Paris verübt wurde. Zwei maskierte Täter, die sich später zu Al-Qaida im Jemen bekannten, drangen mit Sturmgewehren bewaffnet in die Redaktionsräume der Zeitschrift ein, töteten elf Personen und verletzten mehrere Anwesende. Während ihrer Flucht ermordeten sie einen Polizisten. Außerdem erschoss fast zur selben Zeit ein weiterer Islamist 4 jüdische Person in einem koschen Supermarkt. Nach der Flucht verbarrikadierten sich die für den Anschlag auf Charlie Hebdo verantwortlichen Attentäter in der französischen Gemeinde “Dammartin-en-Goele”, wo sie anschließend am 9. Januar von Sicherheitskräften erschossen wurden.

 

Seit dem Anschlag auf die Satirezeitung Charlie Hepdo demonstrieren Weltweit Menschen und veranstalten Trauermärsche, welche die Opfer in Erinnerung halten sollen. Sehr bekannt ist der Spruch ,,Je suis Charlie” dabei geworden.

 

Seit dem Anschlag wird viel debattiert ob die Sicherheitsvorkehrungen in den Ländern verschärft werden sollen oder nicht.

 

 

Von David, Nils, Robert und Luca

 

Schreibe einen Kommentar