Weltmeister Kramer will nach Leverkusen

10. Dezember 2014 | Von | Kategorie: Medien, Sport

Fußball-Weltmeister Christoph Kramer hat sich auf eine Rückkehr nach der Saison von Borussia Mönchengladbach zu Bayer Leverkusen festgelegt. Auch wenn er sich weiter sehr wohlfühle in Gladbach, „habe ich einen Vertrag in Leverkusen und werde dort – Stand jetzt – ab Sommer spielen“, sagte der 23 Jährige der „Sport Bild“. In den vergangenen Monaten hatte Kramer eher Sympathie für einen Verbleib in Gladbach gezeigt und das Fußball-Geschäft als „modernen Sklaven-Handel“ kritisiert. Auch ausländische Clubs wie der SSC Neapel, Champions-League-Sieger Real Madrid und der FC Arsenal Interesse gezeigt haben. Das Ausland sei irgendwann einmal reizvoll, meinte Kramer. „Aber momentan ist die Bundesliga einfach das Maß aller Dinge.“

Zuletzt hatte Ex-Bundestrainer Berti Vogts Kritik an Kramer geäußert. Der Weltmeister habe „Freibriefe“, dabei habe er nur wenig zum Titel beigetragen.

Kramer zu Vogts: „Ich möchte mich nicht mit irgendwelchen beschäftigen, die vor 40 Jahren mal vor den Ball getreten haben.“

images-1

 

imagesVon Jan

Schreibe einen Kommentar