Was droht den Nutzern von Kinox.to ?

29. Oktober 2014 | Von | Kategorie: Medien, News

Nutzer von Kinox.to müssen sich wohl nicht allzu große Sorgen machen, juristisch verfolgt zu werden. Obwohl schon das Zwischenspeichern eines Films im flüchtigen Speicher eines Computers als illegale Kopie anzusehen sei, tendierten viele Gerichte trotzdem dazu, den Konsum von Streams nicht als Urheberrechtsverletzung anzusehen.kinox-to-razzia-540x304 Wenn es trotzdem zu Abmahnungen kommen sollte, müssten die betroffenen Nutzer mit Unterlassungserklärungen versichern, künftig keine Filme mehr zu vervielfältigen und Schadensersatzansprüche zahlen, dies zumindest sagt der Rechtsanwalt Solmecke. Außerdem geht man davon aus, dass die Seiten bzw Download- Portale wie Mygully, Freakshare alias Bitshare und Boerse.sx auch von den Gesuchten betrieben worden sein. Auf diesen Seiten ging es nicht nur um das Streamen, sondern das herunterladen von illegalen Inhalten wie Musik, Bücher, Filme oder Software über One-Click-Hoster. Nutzer dieser Seiten müssen mit Abmahnungen der jeweiligen Rechteinhaber rechnen. Einige Seiten existieren noch und man kann sie benutzen, doch damit geht man ein hohes Risiko ein, also sollte man lieber die Finger davon lassen.

 

 

Von Celine und Jacky

Schreibe einen Kommentar