Ungerechte Notenvergabe

6. Februar 2014 | Von | Kategorie: Arbeit & Soziales, Schule

Das Problem kennen bestimmt viele, dass die Lehrer einem schlechtere Noten geben, als man eigentlich erwartet hätte..

Die Lehrer begründen diese Zensur dann zum Beispiel mit den mündlichen Noten. Doch dahinter steckt oftmals einfach nur, dass der Lehrer denjenigen nicht so mag. Daher gibt er eher die schlechtere Note wenn er oder sie zwischen 2 Noten steht.

zeugniss_web

Die Lehrer denken immer, sie könnten sich alles erlauben. Manchmal hat es den Anschein, dass sie nicht einmal darüber nachdenken, was sie da eigentlich tun. Bestimmt aber sind ihnen die Folgen ihrer Notenvergabe nicht immer bewusst!

Warum geben sie eher die schlechtere Note, obwohl sie wissen, wie wichtig zum Beispiel das Zeugnis des 10ten Halbjahres ist?!

Sie sind sich anscheinend nicht bewusst, dass sie damit die Zukunft des Schülers zerstören könnten.
Sie machen es aus reiner Willkür.

 

Wenn die Notenvergabe tatsächlich ungerecht ist, solltet ihr mit dem zuständigen Lehrer reden bzw. euren Eltern. Falls das nichts bringt und dieser von seiner Benotung überzeugt ist, bleibt euch noch der Weg zur Schulleitung oder der Schulaufsichtsbehörde. Wie ich erfahren habe, sind Lehrer dazu verpflichtet, ihre Notenvergabe genau zu begründen und dies notfalls sogar mit schriftlichen Unterlagen nachzuweisen.

 

Lasst es euch nicht gefallen, von den Lehrern ungerechte Noten zu bekommen.

Hier ist ein Link zu einem Presseartikel mit weiteren Infos.

 

Von Chiara

Ein Kommentar auf "Ungerechte Notenvergabe"

  1. gjvjvjjhhj sagt:

    Da ist aber jemand mutig. Lehrer zu kritisieren und dass trotz unserem diktatorischem Schulsystems. Wir Schüler haben nicht einmal eine ernstzunehmende Gewerkschaft auf Landes beziehungsweise auf Bundesebene. Zeit etwas zu ändern.

Schreibe einen Kommentar