Hubschrauberabsturz – London

31. Januar 2013 | Von | Kategorie: Medien

Zur morgendlichen Stoßzeit ist ein Helikopter mitten in der Innenstadt von Vauxhall, ein Stadtteil von London, abgestürzt. Wer für diesen Absturz verantwortlich ist, ist noch unklar. Trotzdem sind elf weitere Menschen verletzt worden. Einer musste, laut Londoner Feuerwehr, sogar aus dem brennenden Auto gerettet werden.

Der Helikopter vom Typ Augusta AW 109 ist gegen einen Baukran geflogen worden und abgestürzt. Durch schlechtes Sehen konnte der Pilot nichts erkennen, was etwas weiter weg war, denn die Wolken waren sehr tief gelegen zu der Zeit.

Die ersten Anrufe gingen um 8Uhr morgens bei der Feuerwehr und bei dem Rettungsdienst ein. Augenzeugen sagen, dass man jede Menge Rauch, eine in flammenstehende Straße, ausgebrannte Autos und mehrere Einsatzfahrzeuge sehen konnte. Das Feuer konnte von der Feuerwehr erst nach ca. 25 Minuten unter Kontrolle gebracht werden.

Währenddessen sind Teile des Krans auf die Straße gefallen und der Helikopter fing zudem auch noch Feuer.

Der Arbeiter der den Kran steuern sollte, kam zu spät zur Arbeit und hat somit sein Leben gerettet, denn sonst wäre er vielleicht zu der Zeit des Unglücks im Kran gewesen.

Der Kran fiel einige Zeit später noch in das noch nicht fertiggestellte Gebäude „The Tower“. Ein weiteres Stück des Krans hing nach unten. Die Feuerwehr versuchte es zu sichern, doch das klappte nicht ganz so wie sie es sich vorgestellt hatten.

Nach dem Geschehnis wurden die umliegenden Straßen abgesperrt, was aber zu einem Verkehrschaos führte, denn viele Bewohner Londons waren gerade auf dem Weg zur Arbeit.

Yannik E.

Schreibe einen Kommentar