Schule fertig und jetzt? Ein Auslandsjahr!

16. August 2012 | Von | Kategorie: Leitartikel, Schule

Wer weiß schon, was er nach dem Abschluss machen will? Viele gehen weiter zur Schule, aber wie wäre es mit einem Jahr im Ausland? Wir wollen euch einen kleinen Vorgeschmack darauf geben, was es für Möglichkeiten gibt, denn immer mehr junge Leute gehen ins Ausland. Es ist alleine die Erfahrung wert, das Leben in einem anderen Land kennen zu lernen und viele neue Menschen zu treffen.


Es gibt tolle Möglichkeiten, ein Jahr im Ausland zu verbringen.

Hier sind die Beliebtesten:

High School

FSJ ( Freiwilliges Soziales Jahr )

 

Ein High School Jahr:

Ein Jahr im Ausland als High School Schüler ist eine unglaublich tolle Erfahrung fürs Leben. Hier hat man so viele Möglichkeiten etwas Unvergessliches zu erleben. Die High School, die man normalerweise nur aus Filmen kennt, ist ein toller Ort um die Sprache des Landes zu lernen, neue Freunde zu finden, die Kultur des Landes kennen zu lernen und den Schulalltag des jeweiligen Landes zu erleben. Schule im Ausland ist nicht so, wie die Deutsche. Es ist viel aufregender, teilweise einfacher und vor allem – neu.

Die Länder, die meistens angeboten werden, sind: Die USA, Kanada, Australien, Neuseeland, China, Costa Rica, Südafrika, Spanien, England und Irland. Leider kosten diese Aufenthalte ca. 8-16.000 Euro. Vielen Familien ist es leider nicht möglich, dies zu finanzieren. Ist man aber sehr gut in der Schule (Schnitt unter 2,0) und arbeitet engagiert im ehrenamtlichen Bereich, hat man gute Chancen auf ein Stipendium. Um an einem High School Jahr teilnehmen zu können, sollte man mindestens 15 Jahre alt sein. Wir empfehlen aber, vor dem Auslandsjahr mindestens den Realschulschulabschluss zu haben.

Mit diesen Organisationen haben wir gute Erfahrungen gemacht:

  • AIFS

  • Eurovacances

Besuch doch gerne mal die Websites von ihnen!! 

http://www.aifs.de/highschool/

http://www.eurovacances.de/

 

FSJ im Ausland ( Freiwilliges Soziales Jahr)

Das freiwillige soziale Jahr bietet die Möglichkeit für ein Jahr ins Ausland zu gehen und sich dort sozial zu engagieren und zu arbeiten. Wie der Name schon sagt, arbeitet man im sozialen Bereich. Es wird u. a. in der Kinderbetreuung und in Krankenhäusern gearbeitet. Man sollte im Alter von 16 bis 27 sein und sich gerne für andere einsetzten und auch schon einmal etwas in dieser Richtung sich betätigt haben. Z.B. ein Praktikum im Kindergarten oder in der Kirche. Die Bezahlung ist freie Kost und Logis und man bekommt ein kleines Taschengeld. Außerdem ist ein freiwilliges soziales Jahr auf Lebensläufen immer gern gesehen. Wer sich noch mehr engagieren möchte, kann auch in ein Entwicklungs- oder Schwellenland gehen und dort in Krankenhäusern und Waisenhäusern arbeiten.

Hier ist noch ein Link, um sich die Seite einmal anzuschauen: http://ausland.org/de/f/fsj.html

von Karlotta und Lisa

Schreibe einen Kommentar